Menu

WBK

Zurück

Havva Ayvalik

Berühren, bewegen und zum nachdenken anregen – hierfür bediene ich mich eigenen narrativen Formen und künstlerischen Konzepten aus der Malerei, Fotografie und Videoinstallation. Die Themen, die mich bewegen sind Migration, Identität, der Mensch, die Stadt und die Natur. Auf der Poesie der alltäglichen Umgebung und der Sichtbarkeit des Gewöhnlichen liegt mein besonderer Augenmerk. Dem komme ich mit Kamera und einer achtsamen und sensiblen Sichtweise auf die Spur. Über die Malerei kann ich meine Motive, Formen und Farben auf der sinnlichen Ebene erlebbar machen.
Mein persönliches Schaffen basiert auf einer intensiven Textarbeit, in der ich eine philosophische und sozial relevante Perspektive einnehme. Den intensiven Langzeitprojekten geht meist eine konzeptionelle Überlegung voraus und wird im Prozess noch weiter entwickelt.